Wappen des FC TrainSchriftzug Hier bewegt sich was!

Trainingszeiten

Montags   Jugend 18:00 - 19:30 Uhr     Bambinis bis 19:00 Uhr  

Momentan ist Sommerpause für die Kids

ab 09.09.19 findet wieder das Jugendraining statt!

Herren ab 19:30 Uhr

Über neue Gesichter freuen wir uns sehr. Für Fragen stehen unsere Jugendtrainer sowie unser 1. Abteilungsleiter gerne zur Verfügung.

 

Rückrunde 2018/2019

Vereinsmeisterschaft

Am 04.05.2019 fand die 35. Vereinsmeisterschaft der Tischtennisabteilung des FC Train statt.

Um 9.00 Uhr starteten die Jugendlichen. Erfreulicherweise waren 10 Kids am Start, die per Los in zwei Fünfergruppen aufgeteilt wurde. In Gruppe 1 siegte Jonas Meißner ohne Satzverlust vor Martin Schmid. Die 2. Gruppe konnte Maximilian Inderst ebenfalls ohne Niederlage knapp vor Jakob Brunner gewinnen. Diese 4 Jungs waren nun im Halbfinale. Dort siegten Jonas und Maximilian und spielten somit um den Titel Vereinsmeister 2019. Das Spiel um Platz 3 konnte Martin Schmid gewinnen, die andern Kids spielten ihre jeweilige Platzierung der Gruppenphase aus. Jonas Meißner machte heuer das Rennen und konnte das Finale mit 3:1 für sich entscheiden.

Im Anschluss folgte das Doppel der Herren, bei dem auch unser Jugendvereinsmeister mitspielen durfte. Die Einteilung der Paare erfolgte nach aktueller Platzierung in der Vereinsrangliste, sodass alle Paarungen ausgeglichen waren. Markus Dirscherl und Robert Brunner konnten alle drei Matches gewinnen und siegten somit vor Thomas Keifert und Erich Aiwanger.

Im Einzel der Herren waren 7 Teilnehmer am Start. Im Modus jeder gegen jeden konnte Markus Gigl die Vereinsmeisterschaft für sich entscheiden. Mit fünf Siegen und einer Niederlage gewann Markus kanpp vor Michael Lanzl, der ebenfalls eine 5:1 Bilanz hatte, allerdings mit einem schlechteren Satzverhältnis. Drittplatzierter wurde Thomas Keifert mit 4 Siegen und 2 Niederlagen.

Am Abend fand dann die Saisonabschlussfeier der Tischtennisler mit gemütlichem Zusammensitzen und Grillen statt.

 

1. Herrenmannschaft

Trotz 3 Siegen in der Rückrunde konnte der direkte Abstieg in die Bezirksklasse A nicht vermieden werden. Ein souveräner 9:2 Sieg gegen Seubersdorf, der 9:5 Sieg gegen Undorf sowie der spektakuläre 9:7 Erfolg gegen Laaber mit sogar drei Ersatzmann reichten nicht um in der Liga zu bleiben. Da es vor allem in der Rückrunde viel Personalnot gab und das Team in der Vorrunde öfters knappe Niederlagen einstecken musste, war in dieser Saison leider nicht mehr zu holen. Das Ziel der nächsten Saison ist der direkte Wiederaufstieg in die 3. Bezirksliga.

2. Herrenmannschaft

Das zweite Trainer Herrenteam konnte sich mit 10 Siegen und 8 Niederlagen den 4. Platz erspielen. Nach einer guten Vorrunde waren in der zweiten Saisonhälfte sehr viele enge Spiele dabei. Sechs von Neun Spielen endeten 6:4, darunter auch ein grandioser Sieg gegen den Meister Brandler SC Ihrlerstein.

3. Herrenmannschaft

Die dritte Herrenmannschaft spielte eine gute Saison. Mit 7 Siegen, 3 Unentschieden und 4 Niederlagen landete die Mannschaft auf einem guten 3. Tabellenplatz. Viele spannende Spiele in der Rückrunde, unter anderem die knappe 4:6 Niederlage gegen Sinzing III. Hervorzuheben sind aber der 8:2 Erfolg gegen Beratzhausen II und das 5:5 gegen Vizemeister Abensberg III.

Jugend

Die Jugendmannschaft verbesserte sich in der zweiten Saisonhälfte. Ein Sieg gegen Neustadt und zwei Unentschieden gegen Bad Abbach III und ESV 1927 Regensburg waren die positiven Resultate der Kids. In der Rückrunde kamen auch fünf Neulinge zum Einsatz die erste Erfahrungen sammeln durften. Hervorzuheben ist unsere Nummer Eins in der Jugend Bezirksklasse, Jonas Meißner, der sich sehr steigerte. In der Vorrunde spiele er ausgeglichen mit einer Bilanz von 8:8, in der Rückrunde hatte er eine herausragende 12:4 Bilanz. Weiter so!

 

TT Jugend ist Pokalsieger des „Beziks Final Four“ und 2. im Halbfinale des „Verbands Final Four“

In der Bezirksklasse der Jugend traten 13 Mannschaften an. Wie auch bei den Herren hat uns das Los die SG Waldetzenberg als ersten Gegner beschert. Unsere Jungs um Josef Wimmer, Jonas Meißner und Martin Schmid siegten zuhause klar mit 4:1. Im Viertelfinale war TSV Kareth-Lappersdorf III zu Gast, die wir ebenfalls mit einem 4:1 Sieg nach Hause schickten.

Im Halbfinale trafen unsere Jugendlichen dann auswärts auf Sinzing II. Nach einem erneuten 4:1 Sieg erreichte die Trainer Jugendmannschaft das Finale des Pokals der Bezirksklasse und spielten dort gegen DJK SB Regensburg III. Nach dem 4:2 Finalerfolg gegen die Regensburger folgte das sogenannte „Bezirks Final Four“ in Chamerau.

Dort traten die Sieger der Bezirksklassen Region Neumarkt, Regensburg West/Kelheim, Regensburg Ost/Donau und Cham im Wettstreit gegeneinander an. Nach einem knappen 4:2 Sieg gegen Lam II sicherten sich Max Lederer, Jonas Meißner und Salvatore Campopiano zwei klare 4:1 Siege gegen Zeitlarn II und Pilsach zum Titelgewinn.

Danach folgte in Feldkirchen das Halbfinale des Verbandspokals. Adam Schretzlmeier, Max Lederer und Jonas Meißner siegten in den ersten beiden Partien gegen SV Schonstett und TTC Fortuna Passau IV jeweils sehr souverän mit 4:1. Im letzten, alles entscheidenden Spiel um Platz Eins, gegen SV Gündelkofen, verloren die Jugendspieler ganz knapp mit 2:4, in dem man unteranderem zwei Fünfsatzspiele bitter verlor. Dennoch ist dieser 2. Platz im Halbfinale des Verbandspokals ein riesen Erfolg.

 

Tischtennisausflug zum Tischtennis Bundesliga Spitzenspiel

Am 23.02.2019 besuchten 12 Trainer Tischtennisler das Spitzenspiel der 1. Bundesliga. In der Münchner Audi Dome Arena traf der zweitplattzierte Borussia Düsseldorf, in der auch Deutschlands bester und erfolgreichster Tischtennisspieler Timo Boll mitwirkt, auf Tabellenführer TTF Liebherr Ochsenhausen. In der Bundesliga hat man bereits nach drei Siegen das Spiel gewonnen.

Das erste Match gewann der ehemalige Weltranglistenerste Timo Boll souverän mit 3:1. Nach dem dritten Spiel stand es 2:1 für Düsseldorf. Darauf folgte das spannendste Spiel, Nummer 5 gegen Nummer 6 der Welt, Timo Boll gegen Hugo Calderano. Boll musste nach 2:1 Satzführung noch eine 2:3 Niederlage hinnehmen. Es kam zum Entscheidungsdoppel, die Düsseldorfer zogen nach 2:0 Satzführung und zwei Matchbällen noch den Kürzeren und verloren mit 2:3. Somit gewann Ochsenhausen insgesamt mit 3:2 und konnten die Tabellenführung ausbauen.

Es waren sehr interessante und spannende Spiele und Ballwechsel bei denen man sich viel abschauen konnte.

 

Jugend Weihnachtsfeier

Am Montag den 17.12.2018 zur normalen Trainingszeit der Kids, von 18.00-19.30Uhr, fand die Weihnachtsfeier der Jugend statt. Nach zwei Runden Völkerball kam der gemütliche Teil. Für die 24 Jugendlichen gab es Kinderpunsch und Schnitzelsemmel. Zum Abschluss der kleinen Feier wurde dann aber auch noch ein wenig Tischtennis gespielt, Rundlauf und Doppel.

 

Vorrunde 2018/2019

Gebietsreform und neues Spielsystem

Seit der Saison 2018/19 gibt es eine neue Gebietsreform für den Tischtennis-Sport in Bayern. Es gibt immer weniger Vereine und Mannschaften, deshalb erfolgen seit dieser Saison keine Einteilungen mehr nach Landkreisen, sondern nach Regionen. Bis auf Mainburg ist der komplette Landkreis Kelheim im neuen Bezirk Oberpfalz Süd dabei.

Bei allen 4er Mannschaften wie bei unserer 2. und 3. Herrenmannschaft und auch in unserer Jugendmannschaft wird ein neues System gespielt. Dort hat man 10 Spiele, die alle ausgespielt werden. Somit kann ein Spiel auch zum Beispiel 8:2, 10:0, 1:9 oder 5:5 enden. Früher hat das Team, das als erstes 8 Siege hatte, gewonnen. Jetzt hat man bereits nach dem 6. Sieg gewonnen – Führt allerdings eine Mannschaft mit 6:0 müssen die letzten 4 Partien dennoch ausgespielt werden. Für beide Teams ist das allerdings nicht schön, da man an dem Ausgang des gesamten Spiels eh nichts mehr ändern kann. Bei 4 gegen 4 Spieler hat jeder 2 Einzel und ein Doppel. Früher hatte man teilweise auch drei Einzelspiele. Ein weiterer Vorteil ist, dass man bei Personalmangel auch zu dritt antreten kann ohne dass man die Spiele vom fehlenden vierten Mann abschenken muss. Allerdings kann man das auch taktisch nutzen und drei gute Spieler antreten lassen und den vierten, etwas schwächeren zu Hause lassen um bei einer knappen Partie leichter zu gewinnen.

 

1. Herrenmanschaft

Die erste Herrenmannschaft steht nach 9 Spielen auf dem vorletzten Platz. Bis jetzt wurde nur ein 9:3 Sieg in Seubersdorf erkämpft. Ganz knapp und unglücklich musste man sich gegen Undorf mit 7:9 geschlagen geben, in dem man 4 von 5 Entscheidungssätzen verlor. Ebenso im Spiel gegen Siegenburg, in dem unsere Nummer Eins und Zwei fehlten, wäre mit Bestbesetzung mehr als ein 5:9 drin gewesen. Auch gegen Laaber und Lappersdorf musste man sich in knappen Spielen mit 5:9 geschlagen geben. In der Rückrunde versuchen wir vor allem diese knappen Spiele zugunsten für uns zu entscheiden.

2. Herrenmannschaft

Mit 6 Siegen aus 9 Spielen steht die 2. Herrenmannschaft auf einem sehr guten 3. Tabellenplatz, ganz knapp hinter Mühlhausen. Neben den beeindruckenden 6:4 Sieg gegen den zweitplatzierten schaffte die Mannschaft ein hervorragendes 9:1 gegen Siegenburg IV. Highlight der aktuellen Saison dürfte aber der 8:2 Sieg gegen Rohr gewesen sein. Deren Nummer Eins, einer der Besten in der Liga, der auch in der kompletten letzten Saison nur 2 Spiele verlor, musste 2 von 3 Niederlagen dieser Vorrunde in Train hinnehmen. Für die zweite Saisonhälfte gilt es genauso konstant weiterzuspielen um die gute Platzierung zu halten.

3. Herrenmannschaft

Vier Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen, eine gute Bilanz und somit ein verdienter 3. Tabellenplatz. Ein 9:1 Sieg gegen Kelheim III und das 8:2 gegen Beratzhausen II waren die besten Ergebnisse der Trainer Truppe in der Hinrunde, eine Mannschaft in der Generationsübergreifend Spaß und Erfolg am Tischtennissport herrscht. In der Rückrunde wird vor allem versucht das 5:5 gegen Thaldorf und die 4:6 Niederlage gegen Sinzing III diesesmal für sich zu entscheiden.

Jugendmannschaft

In der Jugendmannschaft, in der hauptsächlich die Bambinispieler der letzten Saison spielen, sieht es ein Spiel vor der Winterpause nicht so gut aus. Es geht dort hauptsächlich um den Spaßfaktor der Kids, dennoch konnte leider noch kein Punkt erspielt werden. Drei von Sieben Niederlagen, gegen Bad Abbach II & III sowie gegen Neustadt, wurden ganz knapp mit 4:6 verloren. Ziel der Rückrunde ist vor allem gegen diese Gegner zu punkten.

 

Pokal

Im Pokal 2019/20 nahmen die 2. Herrenmannschaft sowie die Jugendl teil.

Im Pokal der Herren der Bezirksklasse A-C nahmen insgesamt 39 Mannschaften teil. In der ersten Runde hatten wir glücklicherweise gleich ein Freilos. In Waldetzenberg in der 2. Runde kam der FC Train souverän mit 4:1 weiter. Endstation für Michael Lanzl, Thomas Keifert und Robert Brunner war dann im Achtelfinale gegen DJK SB Regensburg IV. Mit 2:4 musste man sich knapp geschlagen geben.

(von links: Thomas Keifert, Michael Lanzl, Dieter Einsle
ebenfalls eingesetzt: Robert Brunner)